Herren 60 Verbandsliga: TG Gelsenkirchen-Horst – TF Wulfen 4:5

Durchatmen in Wulfen. Nach unglücklichem Saisonverlauf sollten die Tennisfreunde nun nicht mehr ernsthaft in Abstiegsnöte geraten. In Gelsenkirchen gelang der dritte Saisonsieg. Wie der Sieg allerdings zustande kam, passte zu dieser verrückten Spielzeit. Diesmal war es neben Klaus Täuber auch Georg Haase, der angeschlagen ins Spiel ging. Körperlich geschwächt war er auch spielerisch nicht in

weiterlesen →

Herren 70 Verbandsliga: TF Wulfen – ASV Hamm 3:3

Ihrer leichten Favoritenrolle nur bedingt gerecht werden konnte Wulfens Herren 70 gegen den ASV Hamm. Etwas überraschend gingen beide Spitzeneinzel verloren. Und so standen Gerd Wodniczak und Hans Tieben an den Positionen drei und vier unter erheblichem Zugzwang. Imponierend war vor diesem Hintergrund nicht nur, dass Sie ihre Aufgabe bewältigten. Imponierend war auch, wie souverän

weiterlesen →

Herren Bezirkslasse: TV BW Stadtlohn – TF Wulfen 1:8

Bei der Reserve von Blau-Weiß Stadtlohn fuhren die noch ungeschlagenen Tennisfreunde erwartungsgemäß ihren dritten Saisonsieg ein. Kurios war allerdings, dass Lukas Schumacher – sonst Wulfener Punktegarant – das einzige Match abgab. Gegen ein spielerisch überraschend starken Gegner hatte er in drei Sätzen das Nachsehen. Wulfens Nummer Eins, Niko Spitzer, machte es ebenfalls spannend, blieb aber

weiterlesen →

Herren 30 Bezirksliga: TV BW Ramsdorf – TF Wulfen 1:8

Der Knoten ist geplatzt. Nach zwei dicken Brocken zu Saisonbeginn stand für Wulfens „30er“ abermals ein schwieriges Spiel auf dem Programm. Auf dem Platz erwies sich der ersatzgeschwächte Münsterlandliga-Absteiger Ramsdorf dann aber als lösbare Aufgabe. Wie schon in der vergangenen Saison legte Wulfen den Grundstein für den Sieg an den unteren Positionen. Paul Boczek und

weiterlesen →

Herren 60 Verbandsliga: TC Halden 2000 – TF Wulfen 7:2

Was ein Pech für Wulfens Herren 60. Schon beim Spitzenspiel in Dortmund hatten die Tennisfreunde in den entscheidenden Situationen kein glückliches Händchen. In Halden verlor das Team nun gleich vier von sieben Matches im Matchtiebreak. Am Ende half es auch nicht, dass Peter Boczek und Joachim Höfinghoff ihre Spiele nach starken Leistungen für sich entschieden.

weiterlesen →